Tageslosung für Dienstag, 26. September 2017
Du unser Gott, du großer Gott, mächtig und schrecklich, der du Bund und Treue hältst, achte nicht gering all das Elend, das uns getroffen hat.

Fast 150 Teilnehmer und Mitarbeiter verbrachten beim Jungscharlager auch dieses Jahr wieder eine Woche voll Action und Spaß.

Gleich am ersten Abend konnten die Kinder bei verschiedenen Spielen wie „Wer erzählt die Wahrheit?“ die Mitarbeiter besser kennenlernen.

Beim Jungs-Mädels-Abend wurden dann nicht nur Kräfte gemessen, sondern auch die Ausdauer der Stimmen getestet. Einige waren nach diesem Abend dann schon etwas heiser.

Da sich die Sonne die Woche über kaum eine Pause gönnte, durften die beliebten Wasserschlachten nicht fehlen. Auch der lagereigene Pool wurde von Teilnehmern und Mitarbeitern gerne genutzt.

Ein weiteres Highlight der Woche war der Besuch auf dem Affenberg. Dort konnten wir bei einer Affenfütterung zuschauen und die Affen auch selbst mit Popcorn füttern.

In den Anspielen und Bibelarbeiten erfuhren wir was es mit der Lagerlosung „Was bei den Menschen unmöglich ist, das ist bei Gott möglich“ auf sich hat. Wir lernten die Geschichte von Mose besser kennen. Obwohl er anfangs kein großer Held war, gelang es ihm mit Gottes Hilfe das Volk Israel aus der ägyptischen Gefangenschaft zu befreien.

Gut umsorgt wurden wir von der 5-Sterne Lagerküche, die uns zum Beispiel mit Lagerdöner, Hamburgern und Armen Rittern verwöhnte.

Leider verging die Jula-Woche wieder viel zu schnell. Wir blicken zurück auf eine schöne und erlebnisreiche Woche und freuen uns jetzt schon auf das Jula 2016.

 

Artikel über das Jula 2015 im Schwäbischen Tagblatt 

nach oben