Tageslosung für Sonntag, 25. Juni 2017
Josef tröstete seine Brüder und redete freundlich mit ihnen.

Wir begrüßen Sie in unserem CVJM-Freizeitheim im Aible ganz herzlich als unsere Gäste und wünschen Ihnen einen schönen und gesegneten Aufenthalt. Mögen die äußeren Bedingungen dazu beitragen, dass es von Gottes Wort und der Erfahrung froher Gemeinschaft erfüllte Tage werden.

Viele freiwillige Helfer waren an den Baumaßnahmen beteiligt und haben Zeit, Kraft und Geld geopfert, um das Aible einladend zu gestalten. Wir möchten Sie deshalb bitten, mit dem Haus und der Einrichtung sorgfältig umzugehen! Gottes Geist, der in diesem Haus und unter uns wirken möchte, ist ein Geist der Ordnung. Deshalb “lasset alles ehrbar und ordentlich zugehen“(1.Kor.14,40).

Folgende „13 Gebote“ sollen nicht die Freude und Freiheit beschneiden, sondern uns diese erhalten:

  1. Übernachtungen sind nur mit dreiteiliger Bettwäsche (Kopfkissen, Deckbezug und Leintuch) möglich. Schlafsäcke sind nicht erlaubt!
  2. Im gesamten Haus sind bitte Hausschuhe zu tragen. Die nassen und schmutzigen Schuhe können im Foyer abgelegt werden.
  3. Was uns und anderen Gruppen nicht gefällt, sind Schnitzereien und Graffitis an Decken,Wänden, Türen, Fußboden oder Möbeln. Außerdem wird dies für Sie sehr teuer. Pro Schriftzug müssen wir einen Kostenbeitrag von 50,00 € zur Beseitigung der Schäden erheben. Überzeugen Sie sich deshalb bei Ihrer Ankunft vom ordentlichen Zustand der Räume und des Mobiliars und melden Sie evtl. Schäden sofort. In den Schlafräumen sollen keine Möbel gerückt werden. Diese Spuren werden zu Ihren Lasten abgerechnet.
  4. Wer seine Rauchopfer darbringen will, der möge sich bitte auch an die alttestamentliche Weisung halten und dieses „vor den Mauern der Stadt tun“. Unser Haus ist ein Nichtraucherhaus.
    Im Umgang mit dem Alkohol appellieren wir an eine verantwortungsbewusste und vorbildliche Haltung untereinander (Jugendschutzgesetz). Der Verzicht zeugt von Reife!
  5. Das Mitbringen von illegalen Rauschmitteln sowie Waffen ist strengstens untersagt und führt zum sofortigen Hausverweis.
  6. Für fanatische Lagerfeuerfans und für Grillfreunde haben wir eine Feuerstellen eingerichtet (mit Grillrost). Bitte hauen Sie kein Holz entlang des Baches und schon gar nicht über dem Bach. Stockbrotstöcke gibt es auf Anfrage.
  7. Entlang des Bachufers gibt es einige nicht ganz ungefährliche Stellen. Bitte haben Sie besonders bei Freizeiten mit jüngeren Teilnehmern ein Auge darauf. Die benachbarten Grundstücke (insbesondere auf dem gegenüberliegenden Bachufer) dürfen nicht betreten werden.
  8. „Räum- und Streupflicht“: Soweit während der Belegungszeit in den Wintermonaten besondere Witterungsverhältnisse wie Schneefall und/oder Glätte auftreten, so obliegt dem Mieter kurzfristig die dem Bedarfsfall entsprechende Räum- und Streupflicht vom Zugangsbereich bis zum Parkplatz. Schneeschaufel und Streusalz befinden sich im Abstellraum im Keller links neben der Treppe.
  9. Bei Ausflügen schließen Sie bitte alle Türen und Fenster, sofern keine verantwortliche Person zurück bleibt.
  10. Ab 22 Uhr gilt die Nachtruhe. Jeglicher Lärm, insbesondere auf dem Außengelände ist nach 22 Uhr zu vermeiden.
  11. Das Haus ist besenrein zu verlassen. Küche und Sanitärbereich müssen täglich nass gereinigt werden. Die Parkettböden bitte nicht nass wischen! Die Putzgeräte befinden sich im Abstellraum an der Treppe im Keller. Bei der Übergabe des Hauses erhalten Sie eine Putzcheckliste, anhand derer Sie die Reinigung des Hauses vornehmen. Übergeben Sie bitte diese Liste nach erfolgter Reinigung und Überprüfung unterschrieben an den Heimwart.
  12. Bitte helfen Sie mit, so wenig Abfall wie möglich zu produzieren. Benutzen Sie beim Entleeren der Mülleimer und Papierkörbe bitte die dafür vorgesehenen Müllsäcke. Altpapier wird im Müllraum im Keller(hinter dem Tischtennisraum) gelagert, der Restmüll kommt in den Container an der Straße und Bioabfälle gehören in den Komposter auf dem Gelände am Bach. Das Aussortieren von wiederverwertbarem Müll bereitet gar keine große Mühe und hilft hochwertige Rohstoffe sparen. Vielen Dank.
    Lassen Sie bitte keine Essensreste oder Lebensmittel zurück. Ein Blick in Schränke erspart uns viel Mühe. Bitte den Kühlschrank nicht abschalten, sondern nur auf Stufe 1 zurückschalten.
  13. Vor der Abreise wird das Haus gemeinsam vom Heimwart und Ihrem Freizeitleiter abgenommen.

Wir hoffen, Sie können mit diesen Regeln leben und schöne Tage im Aible verbringen.

nach oben