Tageslosung für Montag, 06. Dezember 2021
Gott sprach zu Mose: Tritt nicht herzu, zieh deine Schuhe von deinen Füßen; denn der Ort, darauf du stehst, ist heiliges Land!

Die Jugendfreizeit Light_UP des CVJM Mössingen ging dieses Jahr in die fünfte Runde. Vom 28. August bis 4. September wohnten wir in den Finnenhäusern, in Neckarzimmern. Mit insgesamt 25 Teilnehmer/innen und Lightern verbrachten wir eine geniale Woche in Gemeinschaft mit Gott.

Die Hinfahrt fand dieses Mal in selbstorganisierten kleineren Fahrgemeinschaften statt. Das gab uns Lightern die Gelegenheit alles vorher vorzubereiten und die Teilnehmer/innen mit Snacks und Getränken in einer kleinen WiIlkommenslounge zu empfangen.

2

Jeder Tag startete mit einem Light_ON, einem kurzen Input in einem großen Kreis vor den Finnenhäusern. Bei den Bibelarbeiten beschäftigten wir uns, mal in kleineren Gruppen oder in der großen Runde, mit Gott, Jesus und damit was das alles mit uns zu tun hat. Mit den Themen get_in_touch, be_in_touch, together_in_touch, stay_in_touch und forever_in_touch zog sich ein roter Faden durch die ganze Woche. Wir durften erfahren, was es heißt von Gott geliebt zu sein, wie er uns sieht und wie man seine Stimme hören kann. Wir lernten viele Geschichten aus der Bibel nochmal neu kennen, hatten Zeit uns Gedanken zu machen was unser persönlicher Plan von Gott für uns ist und führten viele tiefgründige Gespräche. In Interviews mit verschiedenen Lighter, den Light_Talks, wurden die Themen nochmals vertieft.

3

Trotz des anfangs eher bescheidenen Wetters erlebten wir in der Woche viele coole Aktionen. Von Linsenwetten, bei denen es darum ging, sich selbst und anderen etwas zuzutrauen, über das Nachtgeländespiel – wer hatte am meisten Angst vor den „Wildschweinen“? – bis hin zu „game on the tarp“, XXL-Jungle Speed, entspannten Wellness- und Filmabenden hatten wir immer viel Spaß. Zwischendurch gab es Tischtennisturniere, die Möglichkeit aus einem Escape Room zu entkommen und fast jeden Tag ein großes Lagerfeuer mit spannenden selbsterfundenen Geschichten. Beim Bunten Abend versuchten alle mit einer Hand zu klatschen und lernten den schnellsten Weg eine Kiwi zu essen – mit Schale.

CVJM 10169 20210902 233835 lpr

Zu den Highlights der Woche gehörten auf jeden Fall das Kanu fahren mit anschließendem Eis essen in Moosbach und der Ausflug zum unlösbaren Maislabyrinth und an den Badesee.

CVJM 10147 20210902 122056 scr

Auch das Essen kam nicht zu kurz und es war für jeden was dabei: Angefangen gleich zu Beginn der Woche mit einem Mauldaschadag. Das heißt morgens zum Frühstück gabs schon Maultaschenspieße, mittags angebraten und in der Brühe mit Kartoffelsalat und abends dann den exklusiven Maultaschenburger. Außerdem gab es unter anderem Kässpätzle, Semmelknödel mit Pilzrahmsoße, Wraps am Badesee und einen ausgedehnten Brunch mit Waffeln, Rührei und Sandwiches.

Beim Foto-Rückblick am Ende der Woche waren alle überrascht, wie viel wir in den wenigen Tagen erlebt haben, es hat sich für alle viel länger angefühlt. Außerdem waren alle sehr traurig über das Ende der tollen Woche.

Wir Lighter sagen Danke für die großartige Gemeinschaft, für die vielen Erlebnisse, Gespräche, euer Vertrauen und das gute Mitmachen. Props gehen raus an #besteteilnehmer  #bigvouch.

Jetzt heißt es erst mal: Light_Off, aber wir sehen uns hoffentlich im nächsten Jahr wieder. Mal schauen wo die Reise dann hingeht…

 

nach oben