Tageslosung für Montag, 22. Juli 2024
Wenn sie auch wider dich streiten, werden sie dir dennoch nichts anhaben können; denn ich bin bei dir, spricht der HERR, dass ich dich errette.
Unter dem Lagerthema „Hoffnung“ machten sich über 100 Menschen gemischten Alters auf nach Tuttlingen, um dort gemeinsam Pfingsten zu feiern. Wir starteten mit Hoffnungen auf gutes Wetter, tolle Gemeinschaft oder auch gutes Essen in das Wochenende und wurden nicht enttäuscht. Zwar fuhren wir in Mössingen noch bei Regen los, aber angekommen auf dem Zeltplatz, konnten wir den Aufbau im Trockenen beginnen und auch das restliche Wochenende, sowie der Abbau waren von Sonnenschein geprägt. Am Samstagmorgen stand das Thema Hoffnung, sowohl bei „sing and pray“, als auch in den einzelnen Bibelarbeitsgruppen im Fokus. Hier stellten wir uns unter anderem Fragen wie „Worauf hoffen wir?“ „Was bedeutet Hoffnung für uns?“ oder „Was ist der Unterschied zwischen Hoffnung und Erwartung?“ Unsere persönlichen Gedanken teilten wir an einer Hoffnungsleine. Nachmittags konnten wir uns dann sportlich auspowern und abends beim bunten Abend nochmal alles geben. Neben Kraft- und Wissensspielen haben wir auch das Märchen Schneewittchen durch Neuinterpretationen als Doku, Komödie, Schnulze oder Musical nochmal ganz neu kennengelernt. Nach den ereignisreichen Tagen kam aber auch die Gemeinschaft abends am Lagerfeuer nicht zu kurz und es wurde zusammen geredet, gelacht und mit Gitarrenbegleitung gesungen. Nachdem wir am Sonntagmorgen zusammen den Gottesdienst besucht haben, wurde unser Lager von einigen Tagesgästen bereichert. Wir freuten uns über die mitgebrachten Kuchen und über die erweiterte Gemeinschaft. Über das ganze Lager hinweg wurden wir von unserem Küchenteam mit superleckerem Essen verwöhnt, welches unter anderem Currywurst mit Pommes oder auch Gyros auf unsere Teller zauberte. Vielen Dank dafür! Musikalisch begleitete der Posaunenchor das Lager beim Wecken, am Sonntag in der Kirche und auch am Montag bei unserem Lagergottesdienst. Insgesamt dürfen wir uns bei unserem Gott für ein gelungenes und regenfreies Pfingstlager bedanken, das erfüllt war von toller Gemeinschaft zwischen Jung und Alt, guten Gesprächen und neuen Begegnungen. Außerdem gilt unser großer Dank der Lagerleitung und allen Mitarbeitenden, ohne die dieses Lager gar nicht stattgefunden hätte.
nach oben